Mondfleck an Eiche (Phalera bucephala)

Der Mondfleck oder Mondvogel ist ein Schmetterling, dessen Larven an verschiedenen Gehölzen fressen. Es wird nur eine Generation pro Jahr gebildet. Ab Mai beginnen die Falter mit der Eiablage. Im Frühherbst verlassen die Larven die Bäume, um sich in der obersten Bodenschicht zu verpuppen.

Ausführliche Informationen zur Biologie bietet die Datenbank Arbofux.