Stachelbeerblattwespe (Nematus ribesii)

Die Stachelbeerblattwespen überwintern als Larve im Erdreich. Im April schlüpfen die Tiere und legen ihre Eier perlschnurartig entlang der Blattrippen auf der Blattunterseite ab. Der Schädling kann bis zu vier Generationen im Jahr entwickeln, so dass bis in den August hinein mit Befall zu rechnen ist.

Bekämpfungshinweise

 

Haus- und Kleingarten:

Broschüre -  "Integrierter Pflanzenschutz 2017 - Umwelt- und sachgerechter Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten", herausgegeben vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ).

 

Website - "Pflanzenschutzinfothek - Garten" des hessischen Pflanzenschutzdienstes.

 

Erwerbsobstbau:

Pflanzenschutzinformationen für den Erwerbsobstbau können der Broschüre "Integrierter Pflanzenschutz 2017 - Erwerbsobstbau" des LTZ Augustenberg entnommen werden.

 

Eine ausführliche Recherche ermöglicht die Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.