Stachelbeerblattwespe (Nematus ribesii)

Die Stachelbeerblattwespen überwintern als Larve im Erdreich. Im April schlüpfen die Tiere und legen ihre Eier perlschnurartig entlang der Blattrippen auf der Blattunterseite ab. Der Schädling kann bis zu vier Generationen im Jahr entwickeln, so dass bis in den August hinein mit Befall zu rechnen ist.

Bekämpfungshinweise (Stand 07.02.19)

 

Haus- und Kleingarten

In der Regel wird der Befall erst bemerkt, wenn der Fraß schon weit fortgeschritten ist. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Bekämpfung nicht mehr sinnvoll.

 

Pflanzenschutzmittelempfehlungen für den Erwerbsobstbau und den Obstgarten

Hinweise zu einsetzbaren Pflanzenschutzmitteln können den Pflanzenschutzmittellisten in der Rubrik Empfehlungen/Broschüren und den Pflanzenschutzmitteldatenbanken unter Empfehlungen/Internetseiten entnommen werden.