Rübenfliegen an Roter Bete (Pegomya betae, P. hyoscyami)

Die Rübenfliegen erscheinen ab April und legen ihre weißen Eier an die Blattunterseiten von Roter Bete, Spinat und Mangold. Die Larven verpuppen sich nach ungefähr zweiwöchiger Fraßtätigkeit im Boden. Pro Jahr werden mehrere Generationen gebildet, so dass bis in den Herbst hinein mit Befall zu rechnen ist.

Bekämpfungshinweise (Stand 01.03.19)

 

Haus- und Kleingarten

Im Haus- und Kleingarten ist ein Schaden durch die Larven tolerierbar. Kulturschutznetze halten die Fliegen von den Kulturen fern.

 

Pflanzenschutzmittelempfehlungen für den Erwerbsgemüsebau und den Gemüsegarten

Hinweise zu einsetzbaren Pflanzenschutzmitteln können den Pflanzenschutzmittellisten in der Rubrik Empfehlungen/Broschüren und den Pflanzenschutzmitteldatenbanken unter Empfehlungen/Internetseiten entnommen werden.