Kirschkernstecher an Süßkirsche  (Anthonomus rectirostris)

Der Kirschkernstecher ist ein ca. 4 mm großer, unscheinbarer Rüsselkäfer, der hauptsächlich an Traubenkirsche vorkommt aber auch Schäden an Süß- und Sauerkirsche verursachen kann. Die Weibchen legen im Frühjahr ihre Eier in die noch unreifen Kirschen, in denen sich dann die Larven vom Kern ernähren, den sie dabei völlig zerstören.

Bekämpfungshinweise

 

Haus- und Kleingarten:

Broschüre -  "Integrierter Pflanzenschutz 2017 - Umwelt- und sachgerechter Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten", herausgegeben vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ).

 

Website - "Pflanzenschutzinfothek - Garten" des hessischen Pflanzenschutzdienstes.

 

Erwerbsobstbau:

Pflanzenschutzinformationen für den Erwerbsobstbau können der Broschüre "Integrierter Pflanzenschutz 2017 - Erwerbsobstbau" des LTZ Augustenberg entnommen werden.

 

Eine ausführliche Recherche ermöglicht die Pflanzenschutzmitteldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.