Blattläuse (Aphis pomi, Rhopalosiphum insertum, Dysaphis spec. u.a.) an Apfel (Malus domestica)

aphids on apple (engl.)


An Apfelbäumen treten verschiedene Blattlausarten auf. Im Haus- und Kleingarten hat i.d.R. nur die Mehlige Apfelblattlaus eine größere Bedeutung, da ein Befall mit dieser Blattlausart starke Triebstauchungen und- deformationen verursachen kann.
Außerdem sind die Grüne Apfelblattlaus (Aphis pomi), die Apfelfaltenlaus (Dysaphis spec.) und die Apfelgraslaus (Rhopalosiphum insertum) häufiger anzutreffen.

Informationen zu den Blattlausarten an Apfel bietet die Seite oekolandbau.de, sowie die Seite pflanzenkrankheiten.ch zur Mehligen Apfelblattlaus, zur Grünen Apfelblattlaus und zur Apfelfaltenlaus.

Bekämpfungshinweise (Stand 06.11.21)

 

Haus- und Kleingarten

Ältere, gut entwicklete Bäume vertragen einen Befall i.d.R. recht gut. Ein Bekämpfung ist in diesem Fall normalerweise nicht erforderlich. An jungen Bäumen, in der Erziehungsphase, kann ein Blattlausbefall die Triebentwicklung stark beeinträchtigen. In diesem Fall ist eine Bekämpfung mit zugelassenen Pflanzenschutzmitteln sinnvoll.

 

Pflanzenschutzmittelempfehlungen für den Erwerbsobstbau und den Obstgarten

Hinweise zu einsetzbaren Pflanzenschutzmitteln können den Pflanzenschutzmittellisten in der Rubrik Empfehlungen/Broschüren und den Pflanzenschutzmitteldatenbanken unter Empfehlungen/Internetseiten entnommen werden.